Ensemble Neue Horizonte

Das Ensemble Neue Horizonte stellt sich vor

Das Ensemble
Über uns
Über unsere Musik
Pressestimmen
Konzertorte
 

Die Stammbesetzung des Ensembles

     

Berthold Paul (geb. 1948 in Aumühle bei Hamburg)

Studium am Hamburger Konservatorium und der Musikhochschule Hamburg, Kammermusik für diverse Besetzungen und Orchestermusik, Aufführungen im In- und Ausland und in Übersee.

Fast alle Werke liegen als Rundfunkproduktionen bzw. Mitschnitte bei verschiedenen deutschen und ausländischen Sendern vor.

Besuchen Sie für weitere Informationen auch gern die Seite http://www.bertholdpaul.de.

Verlage: Edition Sikorski (Hamburg), edition gravis (Bad Schwalbach), Stern'scher Musikverlag (Oberhausen), Gustowa Verlag (Duisburg), Neue Horizonte Musikverlag (Hamburg) und Linos Verlag (Borken).

Viele Kompositionsaufträge von Ensembles, Funkanstalten, der Landesregierung von Schleswig-Holstein etc.

 
     

Mehrere Kompositionspreise:

  • Zwei Kompositionspreise des Landesverbandes der Tonkünstler und Musikerzieher (LTM) Hamburg 1970 und 1974
  • Stuttgarter Förderungspreis 1972 und 1975
  • Förderungspreis zum Wenzel-Stamitz-Preis der Künstlergilde Esslingen 1978
  • 1973 Stipendium des Bundesinnenminesteriums für die Internationale Cité des Arts, Paris
  • 1975 Gründung und seitdem Leitung der Konzertreihe "Musica Nova-Aktuell" der Stadt Reinbek
  • 1980 Förderungspreis zum Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein,
    Gründung des Vereins der Musikfreunde Reinbek e.V.
  • 1983 Gründung des Ensembles Kaleidoskop, das neben vielen Konzerten in Kirchen und Akademien 1985 eine große Tournee durch die Schulen Schleswig-Holsteins gemacht hat und dort für das Kultusministerium des Landes Neue Musik in Workshop-Konzerten vorgestellt hat.
  • Seit 1987 als Neue-Horizonte Duo mit Ehefrau Ingeborg Sawade weit über 1000 Konzerte in Kirchen, Akademien, Schlössern, Rathaussälen etc. in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz; seit 1991 auch in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • 1991 Kompositionspreis vom Ostdeutschen Kulturrat.
 

 

Ingeborg Sawade (geb. in Dresden)

 
1955 mit den Eltern als politische Flüchtlinge nach Hamburg übergesiedelt; Studium der Musik in Hamburg; später Abendabitur und Studium der Pharmazeutischen Chemie ebenfalls in Hamburg; Seit 1983 tätig in verschiedenen Kammermusikensembles, seit 1987 Auftritte als Neue Horizonte-Duo mit dem Komponisten und Ehemann Berthold Paul; seit 1989 Konzerte als Solistin mit Gongs; 1982 Gedichtband "Tauchen zum Grunde der Seele" (Bläschke Verlag / Österreich); 1988 "Das Spiel von Wolken und Regen" Wolkensteinverlag/Köln; seit 1989 eigener Musikverlag;

weit über 1000 Konzerte mit der Solo - Gongbesetzung, der Duo-Besetzung, als Trio und als Quartett in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Sachsen (seit 1991).


Zahlreiche Uraufführungen der für Duo bzw. Solo komponierten Werke; viele Auftritte in Kirchen, Akademien (Evangelische, Europäische, Unitarische etc.), Frauenzentren, Off-Theatern, Kulturläden, der offiziellen Vertretung des Landes Schleswig-Holstein in Bonn, Schlössern und eine Konzerttournee durch Gymnasien und Berufsschulen des Landes Schleswig-Holstein auf Einladung des Kultusministers des Landes 1985 (50 Konzerte).

Ihre Gedichte wurden vertont von Norbert Linke (Duisburg und Wien), Felix Werder (Melbourne) und Berthold Paul. Kammermusikkompositionen seit 1990.

Verlage: Gustowa Verlag (Duisburg), Linos Verlag (Borken) und Aurum Verlag (Hamburg).